Auszug aus der Fabrik
– eine Parade –

Auszug aus der Fabrik – Parade der Gesellschaft der Vielen

Am Sonntag treffen wir uns um 12 Uhr auf dem Gelände des Carlswerks, um gemeinsam die Tage des Tribunals abzuschließen. Wir ziehen feierlich aus der ehemaligen Fabrik aus, in der damals die Gastarbeiter_innen ankamen und die uns nun als „Depot“ des Kölner Schauspielhauses den Raum für das Tribunal geboten hat. Die Parade beginnt in Anlehnung an die „funerals with music“ von New Orleans traurig, der Opfer und des erlittenen Unrechts gedenkend, um dann das gemeinsam Erreichte, die Solidarität und Freude der Gesellschaft der Vielen zu feiern und in den Straßen sichtbar zu werden! Unser Zug durch Köln-Mülheim wird musikalisch begleitet vom Orkester Pension Tina.

Wir ziehen gemeinsam: vom Carlswerk über die Schanzenstr., Genovevastr., Frankfurter Str., Elisabeth-Breuer-Str., Mündelstr. und Montanusstr. in die Keupstr. Dort wird es Abschlussreden und eine gemeinsame Feier mit dem Rap-Duo  K.A.G.E. & INCLUSION 4  REAL geben. Die Forderungen des Tribunals werden in der Keupstraße sichtbar – als Manifestation für die Gesellschaft der Vielen, gegen Rassismus!

Zu den Musiker_innen:
Das „Orkester Pension Tina“ ist aus einem Leverkusener Aktionsorchester hervorgegangen, das in den 1980er Jahren Demonstrationen genauso wie internationale Fußballturniere begleitet hat. 16 Bläser_innen spielen Weltmusik im Orchesterformat.
Das Rap-Duo  K.A.G.E. & INCLUSION 4  REAL wurde nach langjährigem Leben in Essen 2010 in den Kosovo abgeschoben. Die beiden sind seit 2014 wieder in Deutschland und bundesweit als Rap-Künstler und Roma-Aktivisten unterwegs.

Event Timeslots (1)

Sonntag, 21.Mai


-

Treffpunkt: im Hof des Schauspiels