Spendenaufruf der Initiative 19. Februar Hanau

Nach den rassistischen Morden in Hanau am 19. Februar 2020 haben wir uns auf Mahnwachen, Kundgebungen und Beerdigungen ein Versprechen gegeben: Dass die Namen der Opfer nicht vergessen werden. Dass wir uns nicht allein lassen. Dass es nicht bei folgenloser Betroffenheit bleibt. Die Kameras und Politiker*innen haben die Stadt wieder verlassen. Wir bleiben und haben eine Initiative gegründet und einen Laden in Zentrum von Hanau angemietet, um der Solidarität und den Forderungen nach Aufklärung und politischen Konsequenzen einen dauerhaften Ort zu geben. Wir werden nicht zulassen, dass der 19. Februar 2020 unter den Teppich gekehrt wird – so wie die unzähligen rechten Morde zuvor. Und auch nicht, dass erneut Täter geschützt und ihre Gewalt verharmlost werden.

Es braucht jetzt direkte Unterstützung für Betroffene, Kontakte zu Rechtsberatung und erfahrenen Anwältinnen, psychologischen Beistand und Umzugshilfe, finanzielle Unterstützung und unabhängige Aufklärung. Und es geht um mehr: Jugendliche und Erwachsene in Hanau sprechen jetzt viel darüber, welche Alltagserfahrungen sie mit Rassismus machen – in der Schule, in der Kita, auf der Arbeit, in der Bahn. Auch für diese Gespräche braucht es einen Raum und Vertrauen. Gegen das Vergessen, gegen das Verschweigen, gegen die Angst. Diesen Raum haben wir jetzt geschaffen, mit allen gemeinsam, die ihn brauchen, hier, vor Ort. Dafür benötigen wir dauerhafte finanzielle Unterstützung.

 


Wir freuen uns deshalb über jede Zuwendung unter dem Stichwort „19. Februar“ an Lückenlos e.V., den Trägerverein des bundesweiten Bündnisses „Tribunal NSU-Komplex auflösen“, mit dem wir eng zusammenarbeiten.

Neben dem Stichwort „19. Februar“ bitte unbedingt Ihre Adresse auf dem Überweisungsformular angeben, sollten Sie eine Spendenbescheinigung wünschen. Bei Spenden bis zu 200,00 Euro dient dieser Beleg in Verbindung mit Ihrem Kontoauszug als Spendenquittung zur Vorlage bei Ihrem Finanzamt.

Zuwendungsempfänger: Lückenlos e.V.
IBAN: DE19430609674108589900
BIC: GENODEM1GLS
GLS Bank
Verwendungszweck: „19. Februar“ Spende, [ggf. Adresse für eine Spendenbescheinigung]

Der Verein ist als gemeinnützig anerkannt, Spendenquittungen sind steuerlich absetzbar.

Name des Vereins: Lückenlos e.V.
Vereins-Nr: VR 18959, Amtsgericht Köln. Kontakt: Lückenlos e.V. c/o Allerweltshaus, Körnerstr. 77-79, 50823 Köln