Wir klagen an!

20:00 – 22:30 Uhr, Depot 1, Übertragung ins Depot 2

Der NSU-Komplex ist bis heute nicht aufgelöst und er wird es nicht sein, wenn das OLG München sein Urteil spricht. Die Angehörigen der Mordopfer und die Betroffenen der Sprengstoffanschläge fordern umfassende Aufklärung und die Benennung aller verantwortlichen Institutionen und Personen. Unsere Anklage ist dieser Forderung verpflichtet. Sie speist sich aus journalistischen Recherchen, Medienanalysen, Antifarecherchen, Ermittlungen der Nebenklage im NSU-Prozess, Untersuchungsausschüssen und nicht zuletzt aus dem Wissen der Betroffenen. Daraus formulieren wir die Anklage gegen jene, die den NSU aufgebaut, ermöglicht und abgesichert haben: Neo-Nazis, Geheimdienstler, Polizeibeamte, Journalist*innen und Politiker*innen. Wir klagen sowohl die institutionellen Ermöglichungsbedingungen als auch die individuelle Verantwortung einzelner Protagonist*innen für die rassistische Gewalt und Diskriminierung der Betroffenen an – weil beides nicht voneinander zu trennen ist. Wir übergeben diese Anklage der Öffentlichkeit, die daraus Konsequenzen ziehen muss.

Event Timeslots (1)

Samstag, 20.Mai


-

Depot 1 (Übertragung ins Depot 2)