Angst und Ankerzentren – Institutioneller Rassismus und Widerstände

Die Lage verschärft sich. Neue Polizeigesetze werden verabschiedet, Rechte im Namen der inneren Sicherheit weiter und weiter eingeschränkt. Gelten tut dies insbesondere für Menschen, die ohnehin von Rassismus betroffen sind. Doch auch ein anderes Bild wird im gesellschaftlichen Diskurs immer präsenter: Gegen diese Missstände gehen überall tausende Menschen auf die Straße. Über 40.000 Menschen demonstrierten gegen das neue bayrische Polizeigesetz, zehntausende versammelten sich unter dem Motto „zusammen gegen Rassismus“ in Hamburg und 242.000 Menschen forderten in Berlin Solidarität statt Ausgrenzung.

Doch was sind die Gemeinsamkeiten unserer Kämpfe? Wie geht es weiter und welche konkreten politischen Forderungen müssen jetzt umgesetzt werden? Von Köln über München und Berlin bis nach Mannheim kommen verschiedene anti-rassistische Perspektiven und Aktivist*innen zusammen und widmen sich diesen Fragen.

Event Timeslots (1)

Samstag, 24.Nov


-

Ort: Kunsthalle, Auditorium